Ausschreibung für den Winzerehrenpreis 2021

1921, vor genau hundert Jahren, wurde die Rebsorte Rieslaner gekreuzt. Oekonomie­rat Dr. August Ziegler kreuzte in diesem Jahr die Sorten Riesling und Silvaner am Institut für Rebenzüchtung, das heute Teil der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau ist. Mit rund 80 ha Rebfläche in Deutschland, von denen etwa die Hälfte in Franken steht, ist der Rieslaner eine typisch fränkische Spezialität. Anlässlich des Jubiläums dieser ur-fränkischen Sorte vergibt die Weinbruderschaft Franken den Winzer-Ehrenpreis 2021 an den besten Rieslanerwein in Franken.


Mit dem Preis, einer Skulptur aus Glas und Muschelkalk wird die enge Verbindung der Ziele von Weinbruderschaft und Winzerschaft in Franken zum Ausdruck gebracht. Zugleich wird dem modernen, hochwertigen Frankenwein ein Forum geboten. Der Siegerwein wird traditionell sowohl bei der WeinGala des Fränkischen Weinbauver­bands als auch beim Festabend der Weinbruderschaft Franken im CCW Würzburg geehrt.


Das diesjährige Thema lautet:

100 Jahre Rieslaner

Rieslaner lieblich/süß

Ehrenpreis der Weinbruderschaft Franken

Voraussetzungen:

● Jahrgang (keine Einschränkung)

● Herkunft Franken

● Rebsortenbezeichnung Rieslaner

● Prädikatswein: Spätlese, Auslese.

● lieblich (halbsüss), süß


Termin: Anmeldung bis 15.09.2021


Anlieferung:

Fachberatung für Kellerwirtschaft beim Bezirk Unterfranken, Silcherstraße 5, 97074 Würzburg.

Bitte nutzen Sie dazu das unten angehängte Anmeldeformular.


Teilnehmen können alle weinerzeugenden Betriebe in Franken

Prämiert wird der Wein, der nach Beurteilung der Jury im Sinne der Ausschreibung qualitativ herausragt. Vorsitzender dieser Jury ist Hermann Mengler, Kellermeister unserer Weinbruderschaft. Ferner gehören ihr Mitglieder der Weinbruderschaft und weitere externe Verkoster an.


Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an dem Wettbewerb teilnehmen und einen oder mehrere geeignete Weine beim Bezirk Unterfranken in der Silcherstraße anstellen (Schraubverschluss zwei Flaschen pro Wein, bei Korkverschluss drei Flaschen - mindestens 0,75 l)


Ehrenpreis der Weinbruderschaft Franken

Ziel und Zuständigkeit:

Die Weinbruderschaft Franken vergibt jährlich einen themenbezogenen Ehren-preis für einen herausragenden Wein an einen Erzeugerbetrieb. Zweck ist die besondere Würdigung der Erzeugung eines außergewöhnlichen Weines. Damit soll auch ein Beitrag zur Förderung hochwertiger Weinqualität in Franken geleistet werden.


Teilnehmer:

Teilnahmeberechtigt sind alle fränkischen/bayerischen Erzeugerbetriebe


Zulassung:

Zugelassen sind alle Weine, die nach dem Weingesetz produziert wurden, den dazugehörigen Bundes- und LänderVO entsprechen und eine amtliche Prüfungs-nummer haben.

Herstellungsbasis: Guts- und Erzeugerabfüllung

Herkunft: Franken/Bayern


Flaschengrößen: 0,5 - 0,75 - 1,5 ltr.


Flaschenbestände

Mindestvorrat: 300 Flaschen


Anmeldeverfahren: Anmeldung bis 15.09.21

Auswahlverfahren:

Die Ausschreibung erfolgt durch die Weinbruderschaft.

Die Anmeldung der Weine erfolgt durch die Betriebe direkt. Vorschläge können auch von anderen Personen abgegeben werden.

Der Siegerwein wird in 2 Schritten ermittelt: erstens Vorauswahl und anschlie-ßend die Endrunde.

Die Kommission setzt sich aus Mitgliedern der Weinbruderschaft und Externen unter der Leitung des Kellermeisters der Weinbruderschaft zusammen.


Wiederholbarkeit:

Der Ehrenpreis kann nur alle 3 Jahre an den gleichen Betrieb vergeben werden.


Preisverleihung:

Die Verleihung des Ehrenpreises erfolgt am Festabend des Weinbauverbandes.


Veröffentlichung der Ergebnisse: erfolgt durch die Weinbruderschaft.

Die Zweit- und Drittplazierten werden mittels einer Urkunde ausgezeichnet.

Preis: Glas-Skulptur auf Muschelkalk-Sockel (siehe Bild)


Werbung mit dem Ehrenpreis: Die Werbung ist freiwillig und zulässig mit Ehrenpreis, Anhänger sowie textlichen Hinweisen.


Anmeldung Winzerehrenpreis 2021
.pdf
Download PDF • 14KB